Markus und Daniela Gräßler zur Begeisterung über die Wienerwald Geschichte

Was Markus Gräßler an der Wienerwald Geschichte begeistert

Idealismus und soziales Unternehmertum – das macht laut Markus Gräßler Wienerwald aus

Für Markus Gräßler ist die Geschichte eines Unternehmens wie Wienerwald eng verbunden mit den Persönlichkeiten, die es über seine Entwicklung hinweg geprägt haben. Im Falle von Wienerwald ist diese Unternehmerpersönlichkeit zweifelsfrei der Gründer des heutigen Franchise Unternehmens, Friedrich Jahn. „Wenn ich darüber nachdenke, was einen erfolgreichen Unternehmer im Kern ausmacht, dann erkenne ich in der Person Friedrich Jahn viele dieser Eigenschaften“, ist Markus Gräßler überzeugt. Er steht heute an der Spitze von Wienerwald und versucht seinen Mitarbeitern und Franchise Partnern zu vermitteln, wie Jahn die Restaurant Kette durch Höhen und Tiefen geführt hat und dabei trotz Tiefschlägen stets von seiner Idee überzeugt geblieben ist.

Markus Gräßler: „Auch in Franchise Konzepten kommt es auf Unternehmerpersönlichkeiten an“

Dieses Beharrungsvermögen von Jahn, die innere Überzeugung und die Liebe zu seinem Beruf haben nach Einschätzung von Markus Gräßler Wienerwald europaweit zu einer bis heute beliebten Marke gemacht. Heute hat Wienerwald zahlreiche Franchise Partner, die der Marke Wienerwald vor Ort ein individuelles, gastfreundliches Gesicht verleihen – ganz im Sinne des Gründers.
Auch in Franchise Unternehmen kommt es nach Einschätzung von Markus Gräßler darauf an, als Unternehmer Überzeugungen zu vertreten. „Eine starke innere Haltung, Ideale und Werte sind die Grundfesten, auf denen erfolgreiches Unternehmertum baut. Für Friedrich Jahn war das zunächst die absolute Begeisterung für sein Produkt und der unerschütterliche Glaube an seinen Erfolg.

Markus Gräßler erinnert an den „Ärmelaufkrempler“ Friedrich Jahn

Auch nach Rückschlägen und weit zurückliegenden Insolvenzen haben er und später seine Familie an dem Konzept von Wienerwald festgehalten und auf Rezepte und Produkte gesetzt, die über annähernd 70 Jahre hinweg noch immer beliebt und begehrt sind.“ So schrieb einmal der Spiegel über den Wienerwald Gründer: „Kein deutscher Unternehmer kam nach 1945 von so weit unten so hoch nach oben wie Jahn. Sein Startkapital waren 8000 Mark, zusammengespart aus Kellnerlohn und Trinkgeldern.“ Jahn hatte sich als Unternehmer in Deutschland einen Ruf als „Ärmelaufkrempler“ erarbeitet. Sein Motto: Alles geht, wenn man nur will. Für Markus Gräßler spiegeln sich in dieser Einstellung die Eigenschaften, von denen Wienerwald in Höhen und Tiefen profitiert hat.

Zur Person: Markus Gräßler steht seit 2017 an der Spitze von Wienerwald. Er hatte zunächst eine Ausbildung als Fachmann für Systemgastronomie abgeschlossen und hier eine Zusatzqualifikation zum Projektleiter (IHK) absolviert. Vor seiner Tätigkeit für die Wienerwaldgruppe hat er zuvor Erfahrungen in verschiedenen Positionen unter anderem bei Burger King Europa gesammelt, war hier zuständig für die Implementierung verschiedener Projekte im operativen Bereich in mehreren europäischen Ländern. Gemeinsam mit seiner Frau Daniela Gräßler lebt er in Albstadt.